Diagramme – verstehen und kommentieren

1) Verschiedene Diagramm-Formen
2) Verben
3) Nomen
4) Was ein Diagramm macht
5) Adjektive
6) 6. Verben und Nomen mit Präpositionen

 

1) Verschiedene Diagramm-Formen

Säulendiagramm

Flugzeugemissionen besonders klimaschädlich

Weltweiter Vergleich: Pkw und Flugzeuge
und ihr Einfluß auf die Klimaerwärmung

Quelle : http://www.germanwatch.org/kliko/k14icao.htm

Balkendiagramm


www.infografik.at - Hans Auer Werbegrafik

Linien- oder Kurvendiagramme


Quelle: http://www.infografik.at/

Kreisdiagramm

Torten- bzw. Kuchendiagramm
www.infografik.at - Hans Auer Werbegrafik

retour en haut de page

 

 

2) Verben

nach unten gehen - baisser
sinken - descendre
fallen - chuter
zurückgehen - reculer

gleich bleiben - rester stable
unverändert bleiben - rester inchangé


steigen – grimper
stark in die Höhe gehen – faire un bond
steil ansteigen - monter en flêche
sich steigern - grimper
sich erhöhen – augmenter
den Höchstwert erreichen – atteindre un record absolu
zunehmen – augmenter
zulegen - augmenter

retour en haut de page

 

 

3) Nomen

der Fall – la chute
der Abstieg – la descente

der Rückgang – le recul

die Stabilität - la stabilité
die Tendenz
der Trend – la tendance

die Höhe – la hauteur
die Spitze - le sommet
der Anstieg – la montée
der Höchstwert – un record absolu
die Zunahme – l'augmentation

retour en haut de page

 

 

4) What a graph does

darstellen
représenter
veranschaulichen
visualiser
verdeutlichen
clarifier
unterstreichen
souligner
zeigen
montrer
illustrieren
illustrer
hervorheben
faire ressortir, mettre l'accent sur

retour en haut de page

 

 

5) Adjektive

leicht – leger +
stetig – régulier ++
signifikant – sensible +++
auffallend – prononcé ++++
stark – fort +++++
drastisch – massif ++++++
dramatisch – dramatique ++++++


retour en haut de page

 

 

6) Verben und Nomen mit Präpositionen

Examples of sentences (+ prepositions) :

Der Wert hat sich zwischen 2005 und 2006 UM 5 % erhöht.
Der Energieverbrauch stieg VON 7 Millionen Tonnen AUF 9 Millionen.
Der Stahlverbrauch ist SEIT 2004 stark in die Höhe gegangen.
Der Anteil der Luxusgüter liegt BEI 34 %.
Die Aktie ist UNTER/ÜBER den Vorjahrswert gefallen/gestiegen.

Pour télécharger ce cours au format PDF : pdfcliquez ici

retour en haut de page